BALANCE BOARD TRAININGSEFFEKT

CORE MUSKULATUR

Mit dem COSTABOARD trainierst du: den geraden Bauchmuskel, queren Bauchmuskel, inneren schrägen Bauchmuskel, unteren schrägen Bauchmuskel, viereckiger Lendenmuskel, Rückenstrecker und die tiefen Rückenmuskeln. Sozusagen die gesamte Core-Muskulatur, welche du für alle Funsportarten benötigst. 

Die Muskeln werden im Zusammenspiel trainiert, quasi ganz von alleine, während du verschiedene Übungen und Tricks auf dem COSTABOARD machst. Perfektes Spaßtraining, wenn du mal nicht Surfen, Skaten, Snowboarden oder andere schöne Dinge machen kannst.

 

BEINE & PO

Um die Balance auf dem COSTABOARD zu halten, müssen deine Beine, dein Po und deine Waden genauso mitarbeiten wie deine gesamte Core-Muskulatur. Das Resultat sind durchtrainierte Beine, ein Knackarsch und sportliche Waden. Genauso wie dein gesamter Bewegungsapparat, welcher auf explosive, starke Bewegungen vorbereitet wird. Im Einzelnen sind das u.a. die Gefäßmuskulatur, hintere- und vordere Oberschenkelmuskulatur, Wadenmuskulatur und Hüftrotatoren.

 

BALANCE & KOORDINATION

Das Zusammenspiel aller Muskelgruppen, ganz speziell die Core-Muskulatur und die sogenannte autochthone Muskulatur (welche dich aufrecht gehen lässt), sorgen dafür, dass deine Balance- und Koordinationsfähigkeiten enorm verbessert werden. Ein schnelleres Reagieren der Muskulatur ist wichtig beim Ausüben von Fun- bzw. Extremsportarten. Je besser dein Balancegefühl, desto besser kannst du die Position auf deinem Board halten. 

Die Lernkurve, ganz speziell was die Balance betrifft, ist erstaunlich steil. Schon nach wenigen Tagen siehst du große Ergebnisse - das ist ein Versprechen. Ein besseres Balance- und Stabilitätsgefühl hilft dir beim Surfen, Wakeboarden, Skateboarden, Windsurfen, Wakeskating, Longboarden, Freerunning, Parcours und bei allen anderen Sportarten, welche eine starke Gesamtmuskulatur und eine saubere Haltung in Bewegung und Aktion erfordern.

German